3 Städte, 7 Tage, unzählige gute Biere

Montagmorgen nach dem Aufstehen war ich voller Elan und wollte so schnell wie möglich etwas über die ereignisreiche vergangene Woche verbloggen. Dortmund – Neustadt an der Weinstraße – Augsburg – München – Dortmund: Das war ein absolut lohnenswerter Trip mit vielen neuen Erkenntnissen. Wir haben viele interessante Leute kennengelernt, unser Unternehmen vorgestellt, Ideen ausgetauscht.

Doch wie es eben so ist … Wenn man eine volle Woche unterwegs war, ist viel liegen geblieben. Und wenn man mit dem Aufarbeiten fertig ist, zeigt der Kalender schon wieder Freitag an. Ob ich noch viel zusammenbekomme? Zumindest das Wichtigste – in Kurzfassung.

Neustadt hat definitiv viel für Wein übrig. Was aber Bier betrifft, befindet man sich dort in einer Diaspora. Umso kurioser war die Tatsache, dass wir zwei Tage hintereinander je 90 Biere verkosten durften. Unter den über 500 eingesendeten Biere aus aller Herren Länder waren teilweise echte Granaten. Ich erinnere mich vor allem an einen hopfengestopften Weizeneisbock mit über 10 Prozent, der bemerkenswert geschmeckt hat. Ich bin mir sicher, dass es das eine oder andere ausgezeichnete Bier auch zukünftig bei unseren Verkostungen geben wird. Die Ergebnisse des Meininger Craft Beer Awards findet ihr in Kürze auf der Webseite www.craft-beer-award.com.

Der Zwischenstop in Augsburg muss auch dringend Erwähnung finden: Wir sind dort ins Riegele Wirtshaus eingekehrt, das eine perfekte Symbiose aus Moderne und Tradition darstellt. Die Wirtschaft war einst Teil der Brauerei und kann nach dem Umbau sowohl mit alten Überbleibseln als auch einer zeitgemäßen, stilechten Einrichtung glänzen. Darüber hinaus war das Bier natürlich grandios und die Bedienung bestens geschult. Es wurde sogar am Tisch gestachelt.

Auf der Braukunst Live! in München folgten dann noch weitere Highlights. Ich kann mich nicht genau erinnern, wie viele herausragenden Biere ich an diesem Wochenende probieren durfte. Was mir allerdings im Kopf geblieben ist: das „Sweet Sixteen“ von unserem Partner Hanscraft & Co. zum Beispiel, ein heller Eisbock mit 16 Prozent Alkohol. Außerdem waren die Braukreationen von Bierol aus Tirol/Österreich außergewöhnlich gut. Auf der Webseite vom Männerabend-Podcast kann man aktuell den ersten Teil von zwei Sonderbeiträgen zur Braukunst Live! mit vielen spannenden Interviews herunterladen. Dort erfahrt ihr reichlich über die größte Biermesse Deutschlands.

Darauf ein Bier!

Ferdinand Laudage

Posted in Blog and tagged , , , .